+43 6504182522

Die 4 Temperamente bei Hochsensibilität

 

Hier kannst du einen Test machen und damit dein Temperament bestimmen. Sofot danach kannst du dir die Auflösung durchlesen. Viel Spaß damit.

Wusstest Du, dass die Lehre von den vier Elementen mit den vier Temperamenten über zwei Jahrtausende alt ist? Das Unglaubliche daran ist, dass sie immer noch Gültigkeit hat und sich daran auch nichts ändern wird.

Es war immer schon mein Wunsch, mich selbst und andere besser zu verstehen. Ich fragte mich immer, warum Personen in Situation XY ausrasteten, während ich mich zurückziehen würde. Warum gibt es Menschen, die andere mit einer Selbstverständlichkeit mitreißen und motivieren, während andere immer Einzelgänger bleiben? Warum hinterfragen manche Menschen alles, während andere einfach in den Tag hinein leben? Ist das Zufall oder liegt es an den Genen? Könnte auch etwas anderes dahinterstehen?

Du wirst hier etwas über die vier Elemente erfahren, die in ihrem Zusammenwirken bestimmen WER Du bist und wer Du sein möchtest. Du wirst erfahren, wie Du diese Energien einsetzen und mehr Harmonie erlangen kannst. Damit Du Dein Element bestimmen kannst, bekommst Du gleich die Möglichkeit mit Hilfe eines Tests Dein Element zu bestimmen. Nun wünsche ich Dir viel Freude beim Lesen und dem Ausarbeiten des Elemente Tests.

Die 4 verschiedenen Typen

Auf den ersten Blick unterscheiden wir Menschen uns nicht sonderlich. Der Aufbau des Körpers und seine Funktionsweise sind im Prinzip gleich. Betrachten wir uns jedoch näher, wird schnell klar, dass jeder einzelne von uns ein einzigartiges Individuum ist. Abgesehen von Größe, Gewicht, Stoffwechsel, Schlafbedürfnis, gesundheitlicher Konstellation, Talenten und Anlagen, hat jeder Mensch eine eigene Sichtweise und Wahrnehmung der Welt. Das wiederum hängt davon ab, welcher Archetyp der vier Elemente Du bist.


C.G. Jung hat dazu ein Modell geschaffen, das sich an den vier psychologischen Grundformen der Elemente orientiert. Er setzte Feuer mit Intuition, Luft mit Denken, Wasser mit Fühlen und das Empfinden mit Erde gleich. Mit diesen vier Funktionen unseres Bewusstseins, orientieren wir uns in der Welt und im Leben.


Diese mitgebrachten Energien dürfen nicht unterdrückt werden. Sind wir geneigt, uns ständig zu verbiegen oder lassen uns verbiegen, wenn wir unsere Grundkonstitution nicht leben, werden wir unzufrieden, was früher oder später krank macht. Bitte passe Dich auf keinen Fall an. Bleibe authentisch, bleibe die Person, die Du sind. So wie Du bist, bist Du richtig. Du bist einmalig, ein Individuum, das es kein zweites Mal gibt. Sei ein Original, Kopien gibt es viel zu viele.
Mit dem Werkzeug der vier Elemente lässt sich die Suche unterstützen und Antworten auf die Fragen „ Wer bin ich? Was tut mir gut?“ finden. Meist ist ein Element, oft auch zwei, besonders ausgeprägt. Es können auch drei zum Einsatz kommen, aber ein Element verharrt meist im Unbewussten und führt ein Schattendasein. Um Körper, Seele und Geist in Balance zu halten, braucht es alle vier Elemente.

Archetypische Bedeutung der vier Elemente

 

Je drei Zeichen eines Elements sind untereinander verwandt. Diese werden in der Folge noch genau beschrieben. Dem Element Feuer verdanken wir Wärme und Sehen. Luft gibt uns den Atem. Wasser ist das Blut und die Bewegung und dem Element Erde verdanken wir den Körper und die Manifestation. Die Elemente lassen sich analog zu den vier Temperamenten setzen. Die Veranlagung eines Temperaments kann positiv, übersteigert oder passiv ausgelebt werden.

Aus der Sicht der Elemente lässt sich ableiten, dass es zwei verschiedene Typen hochsensibler Menschen gibt.

 

Feuer (Choleriker) und Luft (Sanguiniker) gehören zu den extravertierten (aktiv) Typen. Wasser (Melancholiker) und Erde (Phlegmatiker) (passiv) sind die introvertierten Temperamente. Alle vier haben ihre Sensibilitäten. Introvertierte Menschen legen ihren Fokus auf die innere Welt, Gedanken, Empfindungen, Fantasien und Träume. Es sind Menschen, die man gerne übersieht, weil sie fast „unsichtbar“ sind. Sie nehmen viel mehr wahr, haben dadurch mehr zu verarbeiten und brauchen daher mehr Ruhephasen. Sie können mit wunderbaren Eigenschaften punkten, strahlen Ruhe aus und sind kreativ. Lange war diese nach innen gerichtete Wesensart nicht besonders beliebt.

Extrovertierte orientieren sich im Außen, an anderen Menschen. Sie sind beliebter und gelten als erfolgreicher. Sie können sich gut ins rechte Licht setzen und gut vermarkten. Sie stehen gern im Mittelpunkt, bekommen gerne viel Aufmerksamkeit – je mehr desto besser. In unserer schnelllebigen Zeit kommt dieser Typ besser zurecht.

Sie kommen schon mit einer dieser beiden Anlagen auf die Welt. Allerdings nimmt das soziale Umfeld weiter Einfluss darauf, welche Richtung weiter ausgeprägt wird.

Grundsätzlich ist weder die eine noch die andere Eigenschaft besser. Beide Wesensarten haben ihre Stärken, die es gezielt und bewusst einzusetzen gilt, um erfolgreich, glücklich und zufrieden zu sein.

Genau genommen gibt es auch noch die Zentrovertierten oder auch Ambivertierten, die besonders flexibel und stabil sind. Sie fühlen sich bei großen Menschenansammlungen wohl, können aber genauso gut alleine sein.

Der Elemente-Test

Welches Element überwiegt bei dir? 

Nimm ein Blatt Papier zur Hand und schreibe Dir bei jeder Frage die Zahl der Antwort auf, also 1, 2, 3 oder 4. Du musst nicht aufschreiben, welche Zahl zu welcher Frage gehört.

 

Die Auflösung findest du im Anschluss.

Was ist dein Sternzeichen?

1.) Widder, Löwe, Schütze

2.)  Zwilling, Waage, Wassermann

3.) Stier, Jungfrau, Steinbock

4.) Krebs, Skorpion, Fische

Was ist deine zentrale Lernaufgabe?

1.) Geduld und bewusstes Handeln

2.) Dich zu entscheiden und dabei zu bleiben

3.) Beweglichkeit, auch andere zu verstehen und deinen Platz zu finden

4.) Selbstdisziplin, Selbständigkeit und glaube an einen guten Ausgang der Dinge

Was sind deine größten Stärken?

1.) Intuitiv, kreativ, selbstbewusst

2.) Intelligent, kooperativ, wissbegierig

3. ) Ausdauernd, vertrauenswürdig, ernsthaft

4.) Mitfühlend, empathisch, ruhig

Was ist deine Hauptmotivation im Leben?

1.) Meine gesteckten Ziele um jeden Preis zu erreichen

2.) Geistige Freiheit

3.) Das Leben genießen

4.) In allem Sein die Seele suchen

Was gehört zu deinen Schwächen?

1.) Ungeduldig, wütend, aggressiv

2.) Unehrlich, oberflächlich, wankelmütig

3.) Stur, schwerfällig, träge

4.) Gleichgültig, schüchtern, teilnahmslos

Welche Hobbys passen zu dir?

1.) Kampfsport, Reisen, Musik hören

2.) Wandern, Flirten, Maskenball

3.) Kochen, Gärtnern, Museen Besuch

4.) Familie, Meditieren, kreativ sein

Welche Therapieform spricht dich persönlich an?

1.) Bewegungsbezogene Therapie wie Sport, Laserakupunktur, Shiatsu

2.) Atemtherapieformen, Maltherapie, Magnetfeldtherapie

3.) Gruppentherapie, Arbeit als Therapie, Homöopathie

4.) Akupressur, ernährungsbezogene Therapien, Fußreflexzonenmassage

Welches Tier hättest du am liebsten?

 

1.) Jagdhund, Pferd, Katze

2.) Pfau, Pekinese, Hühner

3.) Ziege, Schwein, deutscher Schäferhund

4.) Reptilien, Meerschweinchen, Vögel

Ich kann es nicht leiden, wenn…

1.) …man mich kritisiert.

2.) …man mir meine Freiheit nimmt.

3.) …man sich über meine Gefühle lustig macht.

4.) …jemand nicht pünktlich ist.

 

Was treibt dich im Leben an?

1.) Meine unstillbare Neugier

2.) Eine innere Sehnsucht

3.) Meine Risikobereitschaft und Abenteuerlust

4.) Ziele, die mir Sicherheit versprechen

Wenn ich ein Problem habe…

1.) …muss ich mich sportlich abreagieren.

2.) …muss ich raus, um wieder klar denken zu können.

3.) …ziehe ich mich zurück, lese, schreibe und hoffe, dass sich alles in Luft auflöst.

4.) …mache ich einen Plan, der mich step by step zur Lösung führt.

Was ist für dich wichtig, wenn du eine Entscheidung treffen sollst?

1.) Lohnt es sich materiell, oder nicht?

2.) Ob es für mich emotional stimmig ist.

3.) Ob es verstandesmäßig betrachtet richtig oder falsch ist.

4.) Ob es eine Herausforderung oder belanglos ist.

Was trifft auf dich beim Erobern eines Partners zu?

1.) Ich erobere meinen Partner im Sturm, oder gar nicht.

2.) Dank meiner starken Triebnatur bekomme ich immer was ich will.

3.) Meine Gegenüber erobere ich mit Witz und Esprit.

4.) Ich warte geduldig auf den richtigen Moment und bleibe unermüdlich dran.

Blicke auf dein Leben zurück, was war dir am wichtigsten?

1.) Was ich materiell erreicht habe.

2.) Wie meine Beziehungen waren, was mich innerlich am meisten bewegt hat.

3.) Wofür ich gekämpft und mich engagiert habe.

4.) Was ich gelernt, erkannt und weitergegeben habe. 

Zu welchem Element fühlst du dich hingezogen?

1.) Zum Feuer, das sich entzünden und entflammen, aber auch andere anstecken und mitreißen kann.

2.) Zur Luft, die überall und an allem interessiert ist. Die alles Schwere und Langsame zu Boden stürzt, denn sie liebt es mit leichtem Gepäck zu reisen.

3.) Zur Erde, die keine Veränderung liebt und nur schwer zu bewegen ist. Weil Erde der Inbegriff für Verlässlichkeit und Sicherheit ist.

4.) Zum Wasser, weil es bei Flut gegen die Küsten prallt und bei Ebbe zurück in seine Tiefen fließt. So wie die Wasseroberfläche eines Flusses.

Auflösung

Zähle, wie oft Du 1, 2, 3 oder die 4 aufgeschrieben hast. Die Zahl, die du am meisten aufgeschrieben hast, ergibt dein vorherrschendes Element. Wenn du zwei Elemente gleich oder nur einmal mehr oder weniger aufgeschrieben hast, dann treffen beide Elemente auf dich zu.

Danach lies bitte auch die Elemente, die nicht, oder wenig zum Vorschein kommen.

Das Feuertemperament

Zum Feuer Typ gehören die Zeichen Widder, Löwe und Schütze. Sie verkörpern den Willen und die Intuition. Diese drei besitzen ein inneres Wissen und Vertrauen, dass alles richtig ist so wie es ist. Die Stärke des Feuermenschen liegt in seinem großen Selbstvertrauen, in der Lebendigkeit, in seiner ansteckenden und mitreißenden Art, die Lebensfreude und Lebensbejahung vermittelt. Feuermenschen werden selten krank und wenn doch, versuchen sie darüber hinwegzusehen. Ihrem Optimismus und ihrer Tatkraft darf sich nichts in den Weg stellen. Haben sie ihre Gabe erst einmal erkannt, haben sie auch den Mut, etwas darauf aufzubauen.

Cholerisch – feurige Hochsensibilität

  • Ich bin ein Energiebündel.
  • Ich brauche Bewegung.
  • Ich bin impulsiv.
  • Ich bin dynamisch.
  • Ich bin leidenschaftlich.
  • Ich sage was ich denke.
  • Ich bin nicht diplomatisch.
  • Ich brauche nicht viel Schlaf.

Ein Tipp: Liebe das Leben und das Leben liebt Dich. Um Deine Energiespeicher aufzufüllen brauchst Du den physischen Kontakt zur Sonne. Je mehr Du Dein inneres Feuer liebst und formst, desto mehr positive Eigenschaften entwickelst Du.

Jede Art von Feuer – Kaminfeuer, Lagerfeuer oder auch nur eine Kerze – spiegeln deine Eigenschaften.

Das Lufttemperament

Zum Luft Typ gehören die Zeichen Zwilling, Waage, und Wassermann. Sie verkörpern den Intellekt, Leichtigkeit und Ausgleich. Die Stärke der Luftqualität liegt in der Flexibilität, Objektivität und ihrem Interesse allem Neuen gegenüber. Hören sie das erste Mal von HS, sprudeln ihre Ideen über. Sie werden darüber forschen und berichten. Lufttypen mit HS nehmen es nicht so schwer wie die Melancholiker und Phlegmatiker. Es ist ihre sanguinische Natur, die sie nicht in die Tiefe reißt. Sie werden ihre HS gemäß ihres Temperaments zerreden und verflüchtigen, um es theoretisch zu beseitigen. Dabei fühlen sie sich schon zutiefst erleichtert. 

Sanguinisch – luftige Hochsensibilität

  • Ich bin sehr neugierig.
  • Ich bin diplomatisch.
  • Ich bin objektiv.
  • Ich rede gerne.
  • Ich analysiere gern.
  • Ich kann schlecht mit Gefühlen umgehen.
  • Ich bin wankelmütig.
  • Ich bin sehr theoretisch.
  • Ich bin offen für Neues.

    Ein Tipp:

    Die mentale und geistige Energie nährt Dich. Um Deine Energiespeicher aufzufüllen brauchst Du Abwechslung und Kommunikation. Federn und Windspiele spiegeln Deine Eigenschaften. Bleib immer in Bewegung und das Leben bewegt sich mit Dir.

    Das Erdtemperament

    Zum Erd-Typ gehören Stier, Jungfrau und Steinbock. Diese drei Zeichen sind der Inbegriff von Ausdauer und Verlässlichkeit. Wahrnehmungen und Bedürfnisse melden sich über die Körperebne. Es sind sehr realistische Typen, die immer auf dem Boden der Tatsachen bleiben und gut geerdet sind. Alles Fassbare, Materielle ist ihr zu Hause. Mit HS werden sie anfangs Probleme haben, weil das nichts Fassbares ist. Es ist etwas Fremdes, das die Erdpersönlichkeit überfordert. Sie nehmen alles sehr schwer, sodass die Gedanken nicht mehr zur Ruhe kommen können. Sie hinterfragen vieles, grübeln und machen sich Sorgen, besonders um andere. Bei dem Erdelement findet sich eine Mehrzahl an HSP.

    Phlegmatisch – erdige Hochsensibilität

    • Ich bin realistisch.
    • Ich bin ausdauernd.
    • Ich bin geduldig.
    • Ich bin gewissenhaft.
    • Ich bin sachlich.
    • Ich bin verantwortungsbewusst.
    • Ich bin bodenständig.
    • Ich liebe Gewohnheiten.

    Ein Tipp:

    Du liebst die fassbare, materielle Welt. Um Deine Energiespeicher aufzufüllen brauchst Du sinnliche Genüsse wie Berührungen, Musik oder gutes Essen.

    Pflanzen, Blumen und Erde spiegeln deine Eigenschaften. Beharrlichkeit führt zum Ziel.

    Das Wassertemperrament

    Zum Wasser Typ gehören die Zeichen Krebs, Skorpion und Fische. Diese drei Zeichen verlieren leicht die Kontrolle über ihre Gefühle. Gefühlswahrnehmungen können wunderbare Helfer sein, denn Gefühle sind immer subjektiv. Schauen sich die vier Elemente gemeinsam einen Film an, kann jeder etwas anderes empfinden.

    Die Stimmungen und Emotionen der Wasser-Menschen finden sich vielfach in der Kunst wieder. Dem Wasserelement entstammen Menschen, die sich besser in andere einfühlen können, als jedes andere Element. Sie saugen alles auf wie ein Schwamm, helfen wo immer sie gebraucht werden, spüren was gerade gefragt ist und sind damit irgendwann total überfordert. Auch bei dem Wasserelement findet sich eine Mehrzahl von HSP.

    Melancholisch – wässrige Hochsensibilität

    • Ich bin einfühlsam.
    • Ich bin mitfühlend.
    • Ich bin fantasievoll.
    • Ich bin fürsorglich.
    • Ich bin medial veranlagt.
    • Ich träume intensiv.
    • Ich habe meine eigene Wahrheit.
    • Ich bin sehr kreativ.
    • Ich lasse mich leicht beeinflussen.

    Ein Tipp:

    Pflege Dein liebevolles Gemüt und ziehe Positives in dein Leben. Vertraue Deiner Intuition und alles fließt. Um Deine Energiespeicher aufzufüllen, musst Du Dir ein schönes Ambiente schaffen und dich mit Menschen umgeben, die wie du in unergründliche Tiefen vordringen. Der Ozean, ein See oder ein Fluss spiegeln deine Eigenschaften am besten.

    Trifft ein Mensch auf einen anderen mit ähnlicher Elemente-Verteilung entsteht ein gegenseitiger Energiefluss. Sind die Energien sehr verschieden, werden auch die Bedürfnisse und Verhaltensweisen unterschiedlich sein. Damit will ich sagen, dass ein hochsensibler Widder ganz anders mit seiner HS umgehen wird, als ein hochsensibler Fisch.

    Wenn wir unser Wesen annehmen, es wertschätzen und das eigene Potenzial leben, finden wir zur eigenen Kraft.

    Hier gehts zum Buch

    Beratung buchen