+43 6504182522

ZUM 1. MAI

Bildquelle: pixabay.com

Bildquelle: pixabay.com

ZUM 1. MAI

Die meisten Menschen wissen nicht mehr um die Bedeutung diese Festes.

Maibäume
Junge Birken werden als Maibäume aufgestellt, denn sie gelten als Frühlingsbäume und sind ein Symbol für Liebe und Fruchtbarkeit. In den Dörfern findet ein Wetteifern um den schönsten und höchsten Baum statt. Die jungen Mädchen befestigen einen grünen Reisigkranz, mit bunten Bändern geschmückt, ein Stück unterhalb des grünen Wipfels. Danach wird der Baum von den jungen Burschen in einem dafür vorgesehenen Loch versenkt. Am nächsten Tag versuchen die Burschen den Stamm empor zu klettern und den grünen Wipfel zu fassen. Durch den Tanzkreis um den Maibaum wird das Fest beschlossen und ist Sinnbild für Gemeinschaft. Die Höhe und Form des geschmückten Baumes und damit verbundene Bräuche sprechen dafür, die zeitlos gültige Symbolik des Maibaumes in der Darstellung eines erigierten männlichen Gliedes zu sehen. Der Stamm durchdringt den grünen Reisigkranz (weibliche Geschlecht). Hier erkennt man das uralte Vereinigungssymbol von Mann und Frau, (VENUS + MARS) das sich in indischen Tempeln und irischen Kirchen findet. Der grüne Wipfel verkündet das daraus entstehende neue Leben.

Ich wünsche allen einen wunderschönen 1. Mai Tag