Mondknoten in ☊ Zwillinge – ☋ Schütze

Machen wir unser Leben zu einem Abenteuer

Am 6. Mai wechseln die Mondknoten von der Krebs-Steinbock Achse, in die Zwilling-Schütze Achse, von Kardinal auf Veränderlich.
Die meisten Astrologen gehen davon aus, dass wir im südlichen Mondknoten mit einer gewissen Zwanghaftigkeit handeln, während die Qualitäten des aufsteigenden Mondknotens allmählich erst von uns entwickelt werden müssen.


Mit der aktuellen Stellung ginge es also darum, uns von bestehenden Strukturen zu befreien und mehr zu unseren Gefühlen zu kommen.
Wir versuchen am Alten- an Traditionen festzuhalten. Der Versuch die bröckelnden Mauern zu kitten wird scheitern, weil sie nicht mehr zu retten sind. Die Aufforderung liegt darin, loszulassen- und auf die eigene Wahrnehmung und Gefühle zu achten.

Der letzte Durchgang des Nordknotens durch den Krebs fand von April 2000 bis Oktober 2001 statt. In dieser Zeit wurde der Terroranschlag auf das World Trade Center verübt. Es scheinen sich einige Parallelen zur aktuellen Zeitqualität zu ergeben, auch jetzt erleben wir weltverändernde Ereignisse.
Bleibt jedem zu wünschen, dass wir spüren was uns im Herzen bewegt, um bei uns anzukommen.

Sehr passend zur aktuellen Lebenssituation sollen wir uns von den Schütze Themen, hin zur Zwillingsqualität entwickeln. Gemäß dem Zwilling werden wir gut daran tun, die nötige Distanz zu wahren und eine gewisse Unverbindlichkeit zu bewahren.
Sich rasch auf neue Situationen einzustellen wird von Vorteil sein, weil wir uns immer wieder neu orientieren werden müssen. Was heute noch Gültigkeit hat, kann Morgen schon wieder ganz anders aussehen. Es lässt sich nicht mehr nach blindem Glauben leben, denn wir lernen jeden Tag neu dazu. Wir sind aufgefordert unser Wissen auszutauschen und die Vernunft entscheiden zulassen.

Der absteigende Mondknoten im Schützen hat viele Prinzipien und Ideale entwickelt nach denen er leben möchte. Diese werden nun durch den kritischen Hausverstand des Zwillings hinterfragt, kommt es zu keiner Übereinstimmung mit den gemachten Erfahrungen, sind Sie nicht mehr lebenstauglich. Er hat sich Wissen erworben, das sich jetzt durch den Zwillingsgeist im Leben ausdrücken will.

Merkur als Herrscher des Zwillingszeichens wird sich um ein gutes Netzwerk bemühen, und nach interessanten Tätigkeiten Ausschau halten. Das Zeichen Zwilling kann gut mehrere Dinge gleichzeitig tun, oder zumindest versucht es Gegensätze miteinander zu verbinden. Die Aufgeschlossenheit des Zwillings macht es möglich, Richtungsänderungen ganz unkompliziert vorzunehmen. Es ist denkbar, dass wir uns in Zukunft ein zweites Standbein aufbauen oder sogar mehrere Jobs haben.

Wir tun gut daran uns vom Glauben zum Wissen zu entwickeln und auch die zweite Seite der Medaille unter die Lupe zu nehmen. Auf jeden Fall sollten wir überprüfen, ob sich unsere Lebensphilosophie im derzeitigen Alltag noch bewährt.

Mit dem Luftelement wird unendlich viel geredet und diskutiert, zu wenig durchdachte Vorschläge die sich zum Teil widersprechen, können zu Verunsicherungen führen. Das wäre die Kehrseite der Medaille.

Nichts desto trotz, eröffnen sich mit dem aufsteigenden Mondknoten im Zwilling mit Sicherheit ganz neue Lebensperspektiven für uns.

Bleibt Ihnen zu wünschen, dass sich Ihr Glaube mit stichhaltigen Argumenten stützen lässt.

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Betreff

Ihre Nachricht

Über Heike

Dipl. psychologische Astrologin / Rückführung Fachbuchautorin Trainerin Ausbilderin
Dieser Beitrag wurde unter Archiv veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.