Januar 2020 mit kleiner Jahresvorschau

Schicksalsjahr 2020

Zirka alle 35 Jahre begegnen sich Saturn/Pluto und stellen damit den Beginn eines neuen Zyklus dar. Hinweise auf kommende Herausforderungen liefern die Jahre 1982, 1993, 2001 sowie 2008/09 und enden jetzt

Saturn/Pluto Konjunktion 2020
Saturn/Pluto Konjunktion 2020

Drei Langsamläufer, Jupiter, Saturn und Pluto treffen sich ab dem 12. Januar im Steinbock und werden das ganze Jahr 2020 prägen.

Jupiter und Pluto bilden am 5. April, 30. Juni und 12. November ebenfalls eine Konjunktion im Steinbock.
Ende des Jahres, am 21. 12. kommen auch Saturn und Jupiter im Zeichen des Wassermanns zusammen.

Dieses Zusammentreffen der langsamen Planeten verspricht eine wichtige Zeit zu werden, auf kollektiver und persönlicher Ebene. Beim Weiterlesen werden Sie feststellen dass die Lösung nicht im Festhalten, sondern im Loslassen besteht.

Astrologische Entsprechung für Pluto im Horoskop:

Dunkle Gefühle, wie Neid, Hass, Eifersucht, Zwänge, blinde Leidenschaft
Tod und Verwandlung
Macht und Machtmissbrauch
Vorstellungen
Selbstüberwindung
Massenphänomene
der göttliche Wille

Auf der Körperebene steht er für die Sexualorgane, Perversion, sexueller Missbrauch, sowie das Absterben der Zellen und deren Erneuerung.

Pluto der Herrscher des Zeichen Skorpions wühlt solange in dunklen Tümpeln bis das Wasser klar wird. Es ist seine Aufgabe uns zu läutern und zum Licht zu führen.

Astrologische Entsprechung für Saturn im Horoskop:

Spaltung und Abtrennung
Vergangenheit und Schuldgefühle
Misstrauen und Ängste
Disziplin und Arbeit
Regeln und Maßstäbe
Begrenzungen und Hindernisse
Verantwortung und Selbstverantwortung
Ordnung und Struktur

Auf der Körperebene steht er für das Skelett und die Zähne. Darum muss man unter Saturntransiten auch einmal die Zähne zusammenbeißen.

Saturn prüft jeden berührten Lebensbereich. Nun muss alles Versäumte nachgeholt werden, man wird mit Fehlern konfrontiert und muss persönliche Grenzen akzeptieren.

Stell Dir vor es klopft an der Tür, du schaust zwei dunklen Gestalten entgegen die dir ein Angebot unterbreiten. Du spürst eine faszinierende Energie- und die öde Routine deines Alltags scheint sich aufzulösen- die Veränderung greifbar nahe. Während die beiden dir ihren Vorschlag unterbreiten wird dir in der Magengegend etwas flau, aber andererseits, wächst die Neugier in dir. Du beginnst dich mit dem Vorschlag anzufreunden, denn immerhin ist das Angebot ein ganzes Jahr gültig. Beim Verabschieden spürst du, dass sich etwas Gewaltiges in deinem Leben verändern wird.
Aus Erfahrung wissen wir, dass ohne Krise nichts Neues entsteht. Wir müssen Altes loslassen, damit sich Neues formen kann.

Das alte Jahr endet mit einem verträumten Fische Mond und läutet das Neue Jahr mit einer Merkur/Jupiter Konjunktion ein. Damit unterstützen positive Gedanken unsere guten Vorsätze. Mars wechselt am 3. Januar in den Schützen und weckt die Neugier auf geistige Horizonte.

Die Mondfinsternis am 10. Januar betrifft die Krebs/Steinbock Achse. Themen von Familie und Beruf treten in den Vordergrund. Gradgenau ist an diesen Tagen auch die Sonne/Merkur/Pluto/Saturn Konjunktion. Es könnten herausfordernde Tage werden.

Am 13. wechselt die Venus vom Wassermann in das Fische Zeichen. Damit wird es wieder gefühlvoller. Mit dem Sextil zu Jupiter wächst die Sehnsucht nach Liebe und Zärtlichkeit.

Merkur wechselt am 17. in den Wassermann, gefolgt von der Sonne am 20. Januar. Die beiden machen, durch das Quadrat zu Uranus, nervös und verleiten zu unüberlegten Entscheidungen.

Schicksalsjahr 2020

Wie wird es für Dich sein?

Befindest Du Dich in einer Sackgasse?

Möchtest Du mehr Klarheit?

Der Wassermann- Neumond am 24. ist bereit neue Wege zu gehen. Unterstützt wird er dabei vom Schütze Mars im Sextil zu Merkur. Die beiden planen ihr Vorhaben, so dass es danach tatsächlich in die Tat umgesetzt werden kann.

Aufzupassen gilt es am Monatsende, wenn sich Venus/Neptun verbinden und im Quadrat zu Mars stehen. Da kann es leicht zu Missverständnissen kommen. Unsere Wünsche und Erwartungen scheinen auf der Strecke zu bleiben. Das kann zu Frust führen.
Achten wir auch darauf, dass wir nicht einem schönen Schein erliegen.

Ich bin nur eine E-Mail Adresse entfernt, schreibe mir und erfahre was Du aus dem Jahr 2020 machen kannst.

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Betreff

Ihre Nachricht