Herbstanfang / Sonne in Waage

Heuer beginnt der Herbst am 23. September 2019 um 09:50 Uhr mitteleuropäischer Sommerzeit. Die Sonne betritt das Zeichen der Waage. Um die Herbst-Tagundnachtgleiche und die Frühlings-Tagundnachtgleiche verändern sich die Tageslängen so schnell wie an keinem anderen Tag im Jahr.

Es beginnt also die zweite Jahreshälfte; die Reise in die Tiefe der Seele, das „wer bin ich, woher komme ich, wohin gehe ich?“ wird wichtiger.

Sonne in Waage
Sonne in Waage

Sonne in Waage

Die Begegnung mit dem Gleichgewichtspunkt des Jahres hat immer eine besondere Qualität. Die Kräfte der Natur halten sich das Gleichgewicht, denn der Tag und die Nacht sind gleich lang. Dies ist eine ganz andere Qualität als zur Tag- und Nachtgleiche bei Frühlingsbeginn auf 0° Widder. Zum Frühlingsbeginn starten die Kräfte in eine Expansion, der erste Lebensimpuls tritt hervor, das Licht nimmt immer mehr zu. Jetzt bei 0° Waage geht es um das Innehalten, bevor das Licht immer mehr abnimmt, bis wir beim dunkelsten Tag bei 0° Steinbock zur Wintersonnenwende ankommen. Dieses Innehalten, Horchen, Abwägen, Ausgleichen ist typisch für die Waage-Qualität.

An diesem Gleichgewichtspunkt wird die Einheit des Tierkreises in zwei Hälften geteilt, so dass wir einen „Spiegel“ – Effekt erhalten und zu einer neuen Objektivität gelangen können. Diese Objektivität wird allein schon durch das Symbol des Zeichens Waage dargestellt, denn Waage ist von den 12 Tierkreiszeichen das einzige, welches weder Tier (Widder, Stier, Krebs, Löwe, Skorpion, Steinbock, Fische) noch Mensch (Zwillinge, Jungfrau, Schütze, Wassermann) ist.

Waage ist ein Ding, ist also sachlich und neutral. Es ist wichtig für die Waage, dass sie das gegenüberliegende Tierkreiszeichen Widder integriert: Statt einer harmoniesüchtigen Unentschlossenheit beginnt sie nun, sich einzusetzen für Frieden und ein höheres Gleichgewicht auf der Erde.

Wir alle kennen die Göttin Justitia, welche mit verbundenen Augen eine Waage in der Hand hält. Sie zeigt uns, dass Gerechtigkeit objektiv sein muss und ein Gleichgewicht herbeiführen sollte. Dies erfahren wir auf andere Weise dadurch, dass in diesem Monat die Schönheit der Natur besonders voll strahlt und nicht einfach nur so als „Goldener Oktober“ bezeichnet wird. Welche leuchtende Pracht zeigt sich uns! Es ist eine andere göttliche Schönheit, welche uns jetzt entgegenstrahlt, als die herrliche Pracht im Zeichen Stier. Wir haben es also in der Waage mit der höchsten Qualität von innerer und äußerer Schönheit zu tun.

Jetzt befinden wir uns in der größten Polspannung, und der goldene Mittelweg wird gesucht. Aus esoterischer Sicht geht es jetzt um die Vermählung der Seele mit der Persönlichkeit, wodurch eine gegenseitige Zusammenarbeit gelernt wird.

Durch die Teilung in Subjektivität und Objektivität, durch ihre Fähigkeit zur Neutralität, durch ihre Gerechtigkeit und das Gewahr werden der anderen Menschen stellt die Waage in der kosmischen Reihenfolge ein Zeichen der Verbindung und des Übergangs dar, wodurch der Waage-Kraft insbesondere in Übergangsphasen und bei Vermittlungen eine besondere Stellung zukommt. Die Waage hilft auf dem Weg zu mehr Gemeinschaft und Frieden.

Spiritueller Saatgedanke
“ Ich wähle den Weg, der zwischen den beiden großen Kraftlinien hindurchführt.“

Aktuelle Fragen im Tierkreismonat Waage

Liebe/ Was bedeutet Liebe für mich?

Beziehung / Partnerschaft

Was bedeutet Partnerschaft für mich? Wer sind momentan mein/e wichtigsten Partner/innen? /   Was ist mir wichtig in einer Partnerschaft? Welche gemeinsamen Interessen haben Priorität?

Wem fühlen Sie sich verbunden? Wer begleitet Sie schon seit Jahren? Vielleicht bringen Sie diesem Menschen in diesem Monat mit einer Kleinigkeit, Ihre Wertschätzung zum Ausdruck? Oder kriselt es gerade in einer Ihrer Beziehungen? Sind Sie grundsätzlich unzufrieden in/mit Ihren Bindungen, so wie Sie sie bislang gelebt haben? Dieser Monat ist eine Zeit der Prüfung: Wo sind meine Anteile, die mich immer wieder in Beziehungsschwierigkeiten führen? Was wiederhole ich aus meinen frühen Beziehungen mit meinen Eltern, oder Großeltern? Natürlich sind solche tiefen Themen nicht innerhalb eines Monats gelöst, aber wer jetzt kritisch hinterfragt, was er zu seinen Erfahrungen in Beziehungen selbst beiträgt, kann sich in diesem Monat von einem großen Batzen Altlasten befreien.

Entscheidungen

Welche Entscheidung sollte ich jetzt treffen?

Wie könnte ich diese fördern?

– Wie ist mein Berufsleben im Moment?

– Was ist das Beste, was mir im Moment geschieht?

– Was ist das Schlimmste, was mir im Moment geschieht?

– Was sind meine jetzigen Ziele?

– Was hindert mich daran, diese Ziele zu erreichen?

– Welches Ziel hat Priorität? Welches ist mein nächster Schritt, um dieses Ziel zu erreichen?

Ich wünsche Ihnen gute Entscheidungen und einen sonnigen Waagemonat. 

http://www.sternenbild.com/online-ausbildung/

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Betreff

Ihre Nachricht

Über Heike

Dipl. psychologische Astrologin / Rückführung Fachbuchautorin Trainerin Ausbilderin
Dieser Beitrag wurde unter Archiv veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.